Historie

Ein stolzes Familienunternehmen

Am 2. Januar 1981 gründet Günther Weber die Firma Weber Fleischereitechnik GmbH in Breidenbach, Deutschland. Mit Innovationskraft und Know-how setzen wir seitdem immer neue Maßstäbe in der Entwicklung von Linienlösungen im Aufschnitt Bereich. Tobias Weber, Sohn des Gründers, leitet die 1.500 Mitarbeiter große Firma seit 2018 in zweiter Generation.

Die Reise beginnt

Seit 1981 hat sich viel getan: Man kennt uns heute als Systemanbieter für herausragende Linienlösungen für die Aufschnittproduktion. Unser Ursprung als Unternehmen liegt allerdings in der Herstellung von Entschwartungs- und Entvliesmaschinen, sogenannten Skinnern. Zwar waren diese 1981 keine Produktneuheit im Markt, jedoch war es Günther Weber, der die Branche revolutionierte. Mit dem ersten Skinner aus Edelstahl setzte Weber neue Standards in Sachen Hygiene. Unsere spezielle Weber-Anschnittautomatik begeisterte fleischverarbeitende Kunden bereits bei frühen Modellen. Auch 2021 sind Skinner nach wie vor fester Bestandteil unseres Produktportfolios und weiter auf dem Vormarsch.

Gemeinsam wachsen

Diese stetig voranschreitende Entwicklung spiegelt sich nicht nur in unserem Produktportfolio wider. Auch unsere Außenauftritt hat sich verändert. Zu den Anfängen noch aus einem Wohnwagen heraus oder heute mit großem, modernen Messeauftritt – bei der IFFA, der größten Messe unserer Branche, hören wir unseren Kunden schon immer genau zu. Denn was sich nicht verändert hat: Ihre Herausforderungen sind auch unsere. Wie sich unser Messeauftritt weiterentwickelt hat, so sind auch die Anforderungen unserer Kunden und unsere Lösungen vorangeschritten.

Partnerschaftlich zusammenarbeiten und gemeinsam wachsen steht nach wie vor in unserem Fokus – aktuell vorwiegend digital, bald hoffentlich auch wieder im persönlichen Austausch auf Messen und vor Ort. Denn zusammen mit unseren Kunden schreiben wir die Unternehmensgeschichte fort und verbinden Tradition und Qualität mit Innovation und Fortschritt.

Zusammen Geschichte schreiben

Ich erinnere mich gerne an meine erste IFFA 1992: mit großer Spannung haben wir damals, auf einem viel zu kleinen Messestand, erstmalig eine automatische Einlegelinie präsentiert.

Heute sind wir Komplettlinenlösungsanbieter und freuen uns, Ihnen auf der IFFA 2022 unsere neuesten Lösungen vorzustellen.

Für mich wird es die letzte große Messe in meinem aktiven Berufsleben sein. Daher freue ich mich darauf, Sie noch einmal persönlich vor Ort zu treffen und Erinnerungen, aber auch Visionen auszutauschen.

Ihr Theo Horst

Die Slicer Revolution – wenn Vision Wirklichkeit wird

Im Jahr 1986 stellt Weber den Markt für Schneidemaschinen regelrecht auf den Kopf: Komplett aus Edelstahl und mit völlig neuem Hygiene-Verständnis präsentierte sich der computerisierte Slicer CCS 7000, dessen Kapazität sämtliche schon auf dem Markt befindlichen Maschinen übertraf.

Der erste Slicer CCS 7000 ging in die Schweiz zum Aufschneiden von Bündnerfleisch. Keine leichte Aufgabe, aber eine, die wir bewältigt haben. Der Weber Slicer konnte etwas, was bisher keiner schaffte: nämlich die Schweizer Spezialität sauber zu schneiden. Dieses harte Fleisch in feine dünne Scheiben mit entsprechender Geschwindigkeit zu schneiden, war ein Quantensprung in der Slicertechnik. Es war nicht weniger als der Beginn einer Erfolgsgeschichte, in der Visionen Wirklichkeit wurden und die über die Jahre in vielen Kapiteln weitergeschrieben wurde. Die Unternehmensentwicklung ab 1986 bis hin zu unserer heute führenden Position im Markt war somit die logische Konsequenz aus dieser technischen Meisterleistung.

 

25 Jahre Weber Inc.

Diesen Weg sind wir nicht allein gegangen. 25 Jahre ist es her, dass Norbert Mühlich als Wegbereiter unsere erste internationale Vertriebsorganisation in Kansas City etablierte, um unseren Durchbruch mit der Welt zu teilen. Durch seine Pionierarbeit konnte sich Weber in Nordamerika einen Namen machen. Jarrod McCaroll hat nicht nur erfolgreich darauf aufgebaut, er bietet seitdem die perfekte Gesamtlösung für seine Kunden an.

Eine internationale Familie

Auch international hat unser Familienunternehmen eine rasante Entwicklung hingelegt. Trotz der Entfernung oder vielleicht auch gerade deswegen, gibt es einen familiären Zusammenhalt weltweit. Diese herzliche Kultur wird fast schon greifbar, wenn man sich das nachfolgende Video anschaut, indem Mitarbeitende unserer 15 Tochterunternehmen dem Gründer Günther Weber und dem heutigen CEO Tobias Weber herzlich zum Jubiläum gratulieren. 40 Jahre sind ein Meilenstein.

Meilenstein Messerfabrik

Ein Meilenstein war auch unsere eigene Messerfabrik! Trotz zahlreicher Weiterentwicklungsideen, war schnell klar, welche wir als nächstes umsetzen mussten, denn: „Ein Slicer ist nur so gut wie sein Messer“. Mit einer eigenen Messerfabrik erweiterten wir unsere Kompetenz und eröffneten so nicht nur unseren Kunden völlig neue Lösungen! Das Ergebnis kann sich sehen lassen. 830 aus Edelstahl gefertigte Qualitätsmesser verlassen jeden Monat unser hochautomatisiertes Werk in Groß Nemerow.

10 Jahre TEXTOR

Da wir uns auf unseren Erfolgen nicht ausruhen, haben wir vor 10 Jahren das Unternehmen TEXTOR mit dem Slogan smart & easy gegründet, um unseren Kunden ein zusätzliches Angebot auf Basis einer alternativen Konzeption anzubieten. Heute, 10 Jahre später ist TEXTOR weit mehr. Durch die eigenständige Entwicklung und die enge Vernetzung mit den Weber Technologien wurden Slicer und Lösungen geschaffen, die nicht nur eine Alternative, sondern in vielen Anwendungen die präferierte Wahl in einer Weber Komplettlinienlösung darstellt. Die rasant steigenden Verkaufszahlen der letzten Jahre unterstreichen die Beliebtheit der TEXTOR Slicer.

Neue Systeme, neue Märkte

Heute die Weichen für Morgen stellen, bedeutet auch, neue Märkte zu erschließen. Die Entwicklung des Weber ShuttleSystems ermöglichte noch mehr Flexibilität – nicht nur hinsichtlich räumlicher Bedingungen. Wir können durch neue Systeme völlig neue Anwendungen umsetzen. Vom Sandwich bis zur Pizza - sobald man in einem fertigen Produkt geschnittene Wurst, Käse, Fisch oder Gemüse haben will, haben wir eine Lösung.

Sandwich

Mehrfachbelegung von Sandwiches erfordern maximale räumliche Flexibilität.

Convenience Food

Egal ob Ready-Meal, Pizzen, oder sonstige Anwendungen, die Möglichkeiten unserer Anwendungen sind fast unbegrenzt, wenn es um Slicen, Belegung und Weitertransport geht.

Verpackungen vervollständigen das Portfolio

Ein Grund für unseren Entwicklungsdurst ist unser Anspruch, unseren Kunden Lösungen aus einer Hand anbieten zu können. 2017 war in dieser Hinsicht ein bahnbrechendes Jahr für uns: Durch den Zusammenschluss mit einem renommierten Verpackungsmaschinen-Hersteller ergänzen nun Thermoformer unser Portfolio. Die Verpackung war das letzte fehlende Puzzlestück im Weber-Portfolio, um Komplettlinienlösungen von der Produktvorbereitung bis zur geprüften Primärpackung anbieten zu können.

Nur zwei Jahre später haben wir die erste Weber Verpackungsmaschine wePACK 7000 gelauncht. Bei der Entwicklung der wePACK 7000 haben wir uns bedingungslos auf die Anforderungen unserer Kunden fokussiert. Das Ergebnis: die perfekte Verpackungsmaschine für Aufschnittware.

Mit flexiblen Komplettlinienlösungen an Ihrer Seite

Wir haben Ihnen zugehört und haben verstanden, dass es nicht nur darum geht, den besten Slicer zu bauen, sondern eine tadellos funktionierende und mehrwertbringende Lösung anzubieten, die zu Ihnen passt. Aus diesem Grund bedeutet für uns Komplettlinienlösung nicht nur, dass wir die passenden Maschinen im Sortiment haben. Es geht darum, Ihre Herausforderungen und Bedürfnisse zu verstehen und so flexibel wie möglich zu reagieren. Gut, dass es schon seit 40 Jahren unser Antrieb ist, aus individuellen Bedürfnissen Lösungen zu machen.

Wir sagen DANKE!

Liebe Kunden, liebe Zulieferer, liebe Partner, liebe Freunde und liebe Mitarbeiter,

ohne Sie wären 40 Jahre Hightech-Liebe nicht möglich gewesen. Wir schätzen Ihr Vertrauen in uns und freuen uns auf die nächsten 40 Jahre voller Innovationen, Lösungen und besonderer Momente.

Ihr Tobias Weber